Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat soll die Qualität der Forschungsarbeit garantieren und das Networking unterstützen. Er setzt sich wie folgt zusammen:

Prof. Dr. iur. Arnold Marti (Präsident), Vizepräsident des Obergerichts des Kantons Schaffhausen und Titularprofessor an der Universität Zürich

Dr. iur. Arthur Aeschlimann, a.Präsident des Schweizerischen Bundesgerichts

Josef Hayoz, a.Präsident des Justizrats des Kantons Freiburg und a.Kantonsrichter am Kantonsgericht Freiburg

Prof. Dr. iur. et lic. oec. Heinrich Koller, a.Direktor des Bundesamtes für Justiz, Projektleiter Justizreform und Revision der Bundesrechtspflege

Prof. Dr. iur. Luzius Mader, Stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Justiz und Assoziierter Professor an der Universität Lausanne

Dr. iur. Dick Marty, a.Ständerat, Abgeordneter des Europarats und Mitglied der OSZE-Kommission für Menschenrechte

Dr. iur., MA Hans-Jakob Mosimann, Richter des Sozialversicherungsgerichts des Kantons Zürich und Dozent an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Dr. iur. Patrick Müller, Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsgericht des Kantons Luzern und Kantonsrichter

Dr. iur. François Paychère, Mitglied des Cour des comptes de Genève und Präsident CEPEJ-GT-QUAL

Prof. Dr. iur. Daniela Piana, Università di Bologna (Italien)

Johannes Riedel, Präsident des Oberlandesgerichts Köln a.D. (Deutschland)

LStA Mag. Georg Stawa, Präsident CEPEJ und Leiter der Abteilung Pr 8 (Projekte, Strategie und Innovation) im Bundesministerium für Justiz (Österreich)

lic. iur. Iris Studer-Milz, a.Präsidentin des Obergerichts des Kantons Zug

Christian Trenkel, a.Vorsitzender der Justizleitung und a.Präsident des Obergerichts des Kantons Bern und Oberrichter

Dr. iur. Paul Tschümperlin, Generalsekretär des Schweizerischen Bundesgerichts

Dr. Frans van Dijk, Director Netherlands Council of the Judiciary (Niederlande)

Prof. Dr. iur. Ulrich Zimmerli, a.Ständeratspräsident und a.Präsident des Verwaltungsgerichts des Kantons Bern